Remote Product Manager / Owner

Product Owner on demand

Einsatz: Überbrückung fachlicher Engpässe, Starthilfe für junge Teams, Verlängerung der Werkbank

Aus dem Portfolio: Remote Product Manager / Owner

Product Owner / Manager für punktuelle, projektbasierte oder konstante Unterstützung

Sie können mich auf Projektbasis, z.B. für die Interims-Besetzung, oder als regelmäßige Begleitung eines bestehenden Produkt-Teams für typische Hilfestellungen im Rahmen der Product Owner oder Product Manager -Tätigkeit hinzuziehen.

Begleitende Unterstützung

Die regelmäßige Flankierung des bestehenden Produktteams eignet sich insbesondere für grundlegende Herausforderungen, etwa wenn es um den Auf- oder Ausbau der Produktorganisation geht. Typische Szenarien sind hier beispielsweise, wenn Sie Ihr Geschäft von einem projektbasierten hin zu einem produktbasierten Ansatz transformieren wollen. Also bei der Transition der Projekt- in die Produktorganisation. Es müssen dann viele Prozesse umgestellt werden, neue Denkmuster etabliert und Vorgehensweisen angepasst werden. Ein guter Support dieses Wandels ist nicht durch einen aufgeblasenen Strategieworkshop möglich, sondern nur durch stete Begleitung mit dem Ziel, nachhaltige und messbare Ergebnisse zu schaffen.

Projektbasis

Auf Projektbasis helfe ich Ihnen gerne bei Aufgaben im Bereich der Analyse, dem Design / Scoping oder auch regelmäßigen Zuständigkeiten im Kontext der Produktentwicklung. D.h. ein Arrangement auf Projektbasis bietet sich dann an, wenn es um die Erfüllung klar abgesteckter Aufgaben geht, die nicht mit der bestehenden Personaldecke abbildbar wären. Ebenso bietet sich ein Projektrahmen für die bewusste Integration externer Personen an, wenn es um die Objektivierung bestimmter Aspekte geht. Bspw. bei der Analyse bestimmter Produktmerkmale. Die Begleitung eines konkreten Entwicklungsprojektes ist ebenso möglich, ich persönlich würde aber immer empfehlen, Schlüsselfunktionen von Dauer intern und nicht extern zu besetzen. Bei Zuarbeiten in einem Entwicklungsprojekt verhält es sich anders ebenso wenn es um die Koordination weiterer Dritter geht. Die Unterstützung durch externe Product Owner (oder auch in Form klassischen Projektmanagements) kann hier die wichtigen Rollen intern entscheidend entlasten.

Taktischer / Situativer Bedarf

Es kann sein, dass Sie gerade einen Rekrutierungsengpass zu beklagen haben und für die anfallenden Aufgaben schlichtweg unterbesetzt sind. Sie benötigen somit eine Interimsbesetzung, um wichtige Investitionen nicht im Sande verlaufen zu lassen. Hier erarbeite ich mit Ihnen Möglichkeiten, diese Phase so zu überbrücken, dass auch ein Übergang mit neuen Mitarbeitern reibungslos abgebildet werden kann.

Je nach Inhalt und Modalität bietet sich die Vor-Ort-Präsenz oder auch eine Remote-Begleitung an.

Remote vs. On-Site

Remote-Unterstützung funktioniert gerade mit den Teams gut, die ohnehin geographisch verteilt und somit z.T. aus dem Homeoffice oder verschiedenen Büros arbeiten. Ferner sind manche Herausforderungen nicht von einer dauerhaften Präsenz abhängig, etwa, wenn grundlegende Vorschläge erarbeitet werden oder wenn junge Teams konstant in Form einer Mentoring-Begleitung supported werden.

Workshops, wichtige Meetings und kritische Fragestellungen klären sich oftmals besser, wenn sich die beteiligten Personen real gegenübersitzen. Zudem erfordern intensivere oder komplexe Projekte auch, dass die beteiligten Personen einander kennen, was nur durch den zwischenmenschlichen “unvirtuellen” Arbeitsalltag gut erreicht wird.

Wie die Balance zwischen Remote und Vor-Ort-Arbeit also konkret ausfällt, hängt von der Art des Projektes, von dem Team und der Teamkultur sowie von der Aufgabenstellung ab.

Remote-Begleitung im ABO-Modell / Die Product Flat

Wenn ein Team auf Basis eines ABO-Modells begleitet wird, dann bedeutet dies, dass in einem klar abgesprochenen Turnus Kontingente für die Beratung, Zuarbeit oder die thematisch gekoppelte Untersützung des Teams vereinbahrt sind.

Beispiel: Ein junges Start-Up beginnt mit der Professionalisierung der Produktorganisation und möchte wöchentlich jeweils (z.B.) 2 Stunden Unterstützung in Produktfragen erhalten. Es geht dann z.B. darum, welche Prozesse wichtig werden, wenn internationale Kunden (oder Nutzer) hinzukommen. Oder darum, wie man einen strukturierteren Roadmap- oder Releaseprozess aufbauen kann, weil der Druck dahingehend größer geworden ist. Nachdem sich beide Parteien kennen, lassen sich Arbeits- und Statusmeetings hier problemlos remote per Videokonferenz abwickeln. Dies erhöht die Flexibilität deutlich und eignet sich für dieses Modell besonders gut.

Ein ABO bietet allgemein einige Vorteile für beide Parteien, insofern Umfang und Konditionen geklärt sind. Denn das ABO stellt die Möglichkeit der nachhaltigeren Begleitung bei überschaubaren Investitionen bereit. Projekte sind im Vergleich meist teuer, ohne dass aber in der Regel nachhaltige Transitionen begleitet werden. Jeder kennt es, wenn ein Berater für die wichtige Mission für einen bestimmten Zeitraum vor Ort ist und danach alles “Angepackte” wieder schleichend in den alten Status Quo zurückfällt. Die stete Begleitung in relevanten Fragen (im Abo) ist jedoch berechenbar günstig, aber by Design eher für nachhaltiges Zusammenwirken angelegt. Der externe Unterstützer muss weiter auf Entwicklungen eingehen und das Unternehmen integriert das externe Feedback stärker in die tägliche Praxis. Regelmäßigkeit trumps Strategieworkshop!

Vorteile des Remote-Abos:

• Das Abo kann über Zeitkontingente eindeutig im Vorfeld bepreist werden und ist daher risikoarm. Flexibilität ist dadurch gegeben, indem etwa Kontingente auf monatlicher Basis neu angepasst werden könnten.

• Das Abo (wie im Beispiel oben 2h/Woche) lässt sich in der Realität besser mit der Verfügbarkeit aller relevanten Personen vereinbaren

• Die Nachhaltigkeit der Geschäftsbeziehung überwiegt (im Vergleich zum Projektansatz etwa), so dass auch belastbarere Effekte entstehen können

• Pragmatischer Nutzen: Sie bezahlen nicht Hotels, Anreisen und unproduktive Zeit, sondern 100% von dem, worum es geht. Ich kann 100% der Zeit mit wichtigen Themen verbringen, weniger Zeit dafür in Bus, Bahn oder Auto.

• Gerade junge Teams brauchen oft Sparringspartner in verschiedensten Fragestellungen. Gleiches gilt für Unternehmen, die sich neu ausrichten oder Change-Programme initiieren. Denn Wandel ist ein Prozess und von daher nicht mit einem Workshop abgeschlossen.

• Das Remote-Abo eignet sich natürlicherweise hervorragend für verteilte Teams

Hinweis:

Die konkrete Verfügbarkeit hängt von der Auslastung ab. Insofern sollten Sie stets mit Vorlauf Kontakt mit mir aufnehmen, wenn Sie Zeiträume und Verfügbarkeiten besprechen wollen. Unabhängig davon wird jede längerfristige Begleitung im ABO-Modell natürlich zu Beginn 1. auf fachliche Passung geprüft und 2. inhaltlich und hinsichtlich der Konditionen klar definiert.

Ziel des Angebots

Ich habe beobachtet, dass es eine ordentliche Unwucht zwischen Angebot und Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt gibt, wenn es um Produktfunktionen geht. Rekrutierungsstau im Bereich Produkt, Stoßzeiten in der Produktentwicklung, punktueller Bedarf - all das ist unternehmerisch nicht immer einfach zu lösen. Somit habe ich hier einen Bedarf gesehen, auf den ich eingehen möchte.

Ferner ist meine Ambition, möglichst vielen Teams dabei behilflich sein zu können, bessere Produkte und bessere Produktorganisationen zu entwickeln. Wenn Sie Unterstützung durch einen objektiven Blick von außen und die Zuarbeit im Produkthandwerk benötigen - lassen Sie es mich wissen. In einem kostenfreien Initialgespräch können wir dann Ihren Bedarf besprechen und klären, ob und in welchem Modus ich Ihnen weiterhelfen kann.

Ich beantworte gerne Ihre individuellen Fragen zum Angebot.

Fragen & Feedback

Kontakt

Ich helfe Ihnen gerne jederzeit bei individuellen Anfragen.

Adresse

53804 Much, Deutschland

Telefon

Mobil: +49 176 2260 8442