Beratung beim Aufbau der Produktorganisation

Support beim Aufbau der Produktorganisation

Lernen ist zwar gut, aber bereits Erlerntes aufgreifen ist besser. Bei dem Aufbau der Produktorganisation kann man viele Fehler vermeiden und manche Prozesse von Anfang an richtig aufsetzen. Das hilft dem Team, dem Produkt und letztlich dem Kunden.

Aus dem Portfolio: Beratung beim Aufbau der Produktorganisation

PM RAMP-UP: Support beim Aufbau Ihrer Produktorganisation

Der Aufbau von Produktteams für die Bearbeitung digitaler Produkte (etwa SaaS Dienste) wird in der Regel erst ab einer bestimmten Komplexitätsstufe der Organisation nötig. Meist sind zu diesem Zeitpunkt aber noch alle Prozesse und alltäglichen Routinen auf ein weniger komplexes Szenario ausgelegt. Für die Auslegung der Produktorganisation oder des Teams sowie der entsprechenden Routinen biete ich Hilfe auf Basis realer Erfahrungen im Produkthandwerk an.

Anwendungsbereiche

Es gibt verschiedene Szenarien, in denen ein Support wichtig ist:

  • Start der Produktentwicklung, z.B. im Kontext eines Start-Ups

  • Wandel vom Projekt- zum Produktgeschäft

  • Neuausrichtung / Anpassung aufgrund steigender Komplexität und höherer Maturität

  • Ausbau des bestehenden Portfolios durch Entwicklung digitaler Services / Produkte

Jedes Szenario hat eine andere Ausgangssituation und ist doch mit dem Problem verbunden, dass die Produktorganisation neu aufgebaut werden muss oder Anpassungen der Routinen geschehen müssen. In vielen Aspekten geht es darum, eine neue (oftmals komplexere) Situation mit der Organisation zu beantworten. Z.B., indem andere Prozesse abgebildet werden müssen, neue Kompetenzen nötig werden oder eine Differenzierung der Verantwortlichkeiten unumgänglich erscheint.

Dimension Produkt

Das Produkt wird nun meist aus neuen Blickwinkeln betrachtet. Z.B. durch neue Anforderungen für den operativen Betrieb, vielleicht in Hinblick auf neue Vertriebsherausforderungen, eventuell im Bereich Research & Development Routinen. In vielen Fällen geht es aber auch um die agile Softwareentwicklung oder aber den Umgang mit Kundenanforderungen. Die Dimension Produkt ist vielseitig und daher stets “in Revision”.

Dimension Organisation

Organisationen werden komplexer, generieren eigene Quasinormen und müssen sich hin und wieder anpassen, um relevant zu bleiben. Wenn eine Produktorganisation eingeführt oder weiter ausgebaut wird, dann hat dies meist damit zu tun, dass insgesamt eine Notwendigkeit für Anpassung vorliegt. Somit ist das Thema der Produktorganisation implizit immer mit gesamtorganisatorischen und nicht zuletzt unternehmerischen Herausforderungen verbunden.

Dimension Fachlichkeit

“Produkt” ist eine fachliche Disziplin. Beispielsweise, wenn es um Verantwortlichkeiten des Produkt Managements oder Product Owner Rollen in der agilen Entwicklung geht. Das Problem mit dieser Disziplin ist: die Interdisziplinarität. Es gibt nämlich verschiedene Möglichkeiten, eine Produktorganisation auszurichten. Man könnte sie stärker im Marketing oder im Bereich Technologie verorten. Und so entstehen meist Fragen… Wie deckt man etwa die Bereiche Marketing, Sales, UX, Design, Technologie und vieles mehr sinnvoll und vor allem im Verbund ab? Die Fachlichkeit(en) im Bereich Produkt muss man letztlich übergreifend denken. Zwar gibt es für viele Einzelbereiche Methoden und Prozess-Blaupausen, doch der Mix im Vorgehensmodell muss letztlich für Ihre Organisation funktionieren.

Typische Fehler vermeiden

Man kann funktionierende Konzepte, fachliches Know-How und Best Practices adaptieren. Auch wenn jedes Unternehmen jeweils einzigartig ist, Probleme und Herausforderungen sind es meist nicht! Ebenso wenig sind es Methoden aus dem Produkt Management oder der Evaluation digitaler Potentiale. So macht es Sinn, nicht bei 0 zu beginnen.

Von dem Blick von “Außen” profitieren

“Intern” denkt man immer, dass man alle Probleme kennt. Es ist auch klar, wie es weitergehen müsste. In “echt” ist es aber so, dass Organisationen sich meist gegenüber sich selbst optimieren. Das führt nicht unbedingt zu besseren Ergebnissen. Beim Thema Produkt handelt es sich um ein Kernthema Ihrer Relevanz. Der Aufbau einer Produktorganisation ist also ein zentrales Thema für das, was in den kommenden Jahren mit Ihrer Organisation insgesamt geschehen mag. Unterschätzen Sie daher nicht, wie wichtig der Input von Außenstehenden ist, wenn es darum geht, wie man allgemein bekannte Best Practices und spezifische Problemstellungen in eine neue Sichtweise überführen kann.

Ziel des Angebots

Mir persönlich macht der Aufbau neuer Teams und die Einführung neuer Ideen in das Bestehende sehr viel Spaß. Gleichzeitig habe ich erfahren, dass viele Unternehmen trotz guter Absichten gravierende Fehler beim Aufbau oder dem Ausbau der Produktorganisation machen. Ich möchte dabei helfen, fachliche Theorie auf die Wirklichkeit übertragbar zu machen und den Aufbau einer effektiv wirksamen Produktdisziplin als übergreifendes Thema näherzubringen.

In einem Orientierungsgespräch kann sich meist schnell klären lassen, ob und wie ich Ihnen im Detail helfen kann.

Ich beantworte gerne Ihre individuellen Fragen zum Angebot.

Fragen & Feedback

Kontakt

Ich helfe Ihnen gerne jederzeit bei individuellen Anfragen.

Adresse

53804 Much, Deutschland

Telefon

Mobil: +49 176 2260 8442